Wir warten und schauen auf dich

Wir warten und schauen auf dich,                                             Einst hast du dein eigenes Volk
du, Herr, kannst das Sehnen uns stillen,                                  mit Wolken und Feuer geleitet;
wenn du uns’re Herzen mit Kraft                                               zurück in die Heimat gebracht,
und mit deinem Geist wirst erfüllen                                         und auf allen Wegen begleitet.

St. Georg, Nördlingen Pfingstwunder

St. Georg, Nördlingen; Pfingstwunder

Auch uns, Herr, fehlt manchmal der Mut,
wir können die Richtung nicht sehen.
Wir bitten dich, geh’ uns voran,
dass wir in die Irre nicht gehen.

Bleib’ du bei uns, was wir auch tun,
behüte uns auf allen Wegen.
Gieß’ über uns aus deinen Geist,
beschütze uns mit deinem Segen.

Nimm du uns die Angst vor der Zeit,
gib Mut uns zu wichtigen Werken.
Nur du allein, heiliger Gott,
kannst durch deinen Geist uns bestärken.

 

© 18. April 2014 Gisela Kibele

Aus dem Gedicht entstand dieses Lied.

Schreibe einen Kommentar