Zu dir rief ich

Jeremia 31,3: Der HERR ist mir erschienen von ferne:

“Ich habe dich je und je geliebt, darum habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte.”

 

Ellwangen, St.Jakob; Ausschnitt

 

Zu dir rief ich in großer Not,
bedroht war schon mein Leben;
die Antwort gabst du mir, mein Gott:
du wirst mir Hilfe geben.

Du hast von allem Anfang an,
mich stets beschützt vor Schaden
und hast aus lauter Güte dann
zu dir mich eingeladen.

Nie war im Leben ich allein,
konnt’ deine Nähe spüren.
Du wolltest immer bei mir sein
und mich zur Wahrheit führen.

Mit der Verheißung lebe ich,
du reichst mir deine Hände.
Nimm doch in deine Arme mich,
bis einst mein Weg zu Ende.

© 10.12.2017   Gisela Kibele

 

Aus dem Gedicht entstand dieses Lied.

Schreibe einen Kommentar