Vor unsern Augen, Herr

Himmelfahrt

Vor unsern Augen, Herr, bist du verschwunden,
die Wolke kam herab und nahm dich fort.
Wir waren schon so lang mit dir verbunden;
wir suchten dich, du warst nicht mehr am Ort.

Kartause Buxheim, Himmelfahrt
Kartause Buxheim, Himmelfahrt

Du sagtest uns, du wollest uns begleiten
zu jeder Zeit und wohin wir auch geh’n.
Wie willst du uns jetzt unsern Weg bereiten?
Du bist nicht da; kannst du uns dennoch seh’n?

Wir sind allein und fürchten, so zu leben;
wohin soll unser Weg uns führen jetzt?
Komm doch zurück, um Segen uns zu geben;
dir zu vertrauen stärkt uns bis zuletzt.

Wir sehen nichts, doch können wir dich spüren,
ganz nah bist du und stehst uns immer bei.
Wir sind bereit und lassen uns nun führen
wohin du willst; du machst die Herzen frei.

© 29.03.2015 Gisela Kibele

Aus dem Gedicht entstand dieses Lied.

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.