Jahre steigen aus den Zeiten

jahre-steigen-021

1. Jahre steigen aus den Zeiten,
Jahre kommen und vergeh’n,
kurzes Stück der Ewigkeiten,
Zeit, in der wir Menschen steh’n.

2. Kleines Rad im Weltgeschehen,
hier ein Sandkorn nur am Strand,
einzeln zwischen Menschen stehen,
einsam ich mich oft so fand.

3. Nur ein Schritt auf einem Stege,
die Sekunde in der Zeit,
kleiner Sprung auf großem Wege,
meine kleine Endlichkeit.

4. In den Flammen nur ein Funken
und im Lebensbuch ein Strich,
einen Tropfen nur getrunken,
meine Zeit verändert sich.

5. Meine Schritte bald am Ende,
kleine Zeiten, kaum gezählt.
Herr, in deine guten Hände
habe ich mein Ziel gewählt.

6. Herr, ich komme, nimm mein Leben,
wie es ist, nach kurzer Zeit.
Deinen Segen willst du geben,
führ‘ mich in die Ewigkeit.

© 2006 Gisela Kibele

jahre-steigen-01

Aus dem Gedicht entstand dieses Lied.

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.