Durch deine Hände wuchs …

Durch deine Hände wuchs die Welt,
o Herr, vor langen Zeiten,
du bist es, der sie ständig hält, Meeresufer mit Wellen
sie immer wird begleiten.

Aus deinen guten Händen, Herr,
empfing ich einst mein Leben,
mein Leben lang stets um mich her,
hast du mir Schutz gegeben.

Mit deinen guten Händen, Gott,
gabst du mir Deinen Segen;
wenn ich schon war in großer Not,
kamst du mir selbst entgegen.

Aus deinen Händen kamen, Herr,
auch schon so manche Sorgen.
Doch trägst du mit, wenn sie zu schwer,
hältst mich bei dir geborgen.

Von deinen guten Händen will
ich mich begleiten lassen.
In deinen Händen werd’ ich still,
du wirst mich nie verlassen.

Aus deinen Händen nehm’ ich gern,
was immer sie mir geben.
Ich bin gewiss, mit meinem Herrn
werd’ ich einst ewig leben.

 

© 2006    Gisela Kibele

Dieses Gedicht ist auch als Lied eingestellt.

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.